Advocaat Wouter Timmermans im Gespräch auf Inforadio des RBB über die Parlamentswahl 2017 in den Niederlanden.

  • von Wouter Timmermans
  • 24 Mär, 2017
Bild: Inforadio RBB

Forum: “Kleines Land - große Wirkung, die Wahl in den Niederlanden und die Folgen für Europa"

Bis heute gelten die Niederlande in vielen Bereichen der Gesellschaft als sehr liberal, so waren sie weltweit Vorreiter bei der rechtlichen Gleichstellung von Homosexuellen. Umso erstaunlicher ist für viele der Vormarsch der Rechtspopulisten. Zwar sind sie bei der Wahl am 15. März nicht, wie von manchen erwartet, stärkste Kraft geworden. Aber sie haben Stimmen dazu gewonnen und dafür gesorgt, dass auch andere Parteien deutlich nach rechts gerückt sind.  Im Inforadio-Forum sollen die Ergebnisse der Wahl analysiert und daraus Schlussfolgerungen für die Zukunft der Niederlande und der Europäischen Union gezogen werden. Dietmar Ringel diskutiert mit seinen Gästen:

Richard Kühnel

Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland

Otto Fricke

Mitglied des FDP Bundesvorstands, Niederlande-Kenner

Diewke van Ooij

Reporterin der Nachrichtensendung „Nieuwsuur“ des niederländischen öffentlich-rechtlichen Fernsehens

Wouter Timmermans

Anwalt und Vorsitzender des Deutsch-Niederländischen Businessclubs Berlin”

 

(Quelle: Inforadio RBB, www.inforadio.de )

 

Hier können Sie die Sendung nachhören:

  http://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/forum/201703/106735.html


Share by: